Border assault – trinationales Metal Fest

Juli 1, 2015 in Allgemein

Metalfans aus der Regio können sich freuen!!!

banner oli

Border_Assault_Flyer_A6_hinten_WEB

Am Samstag, 26. September findet nach langer Zeit wieder ein Konzert im Jamhouse statt. Border assault, das trinationale Metal Fest lädt  7  Bands nach Neuenburg ein. Einlass ist bereits um 15.30, Beginn um 16 Uhr, Eintritt kostet 8,-Euro (also fast nur 1,-euro pro Band – geschenkt!!!!).Dafür gibt es ordentlich was auf die Ohren!!!

Mit dabei sind:

PESSIMIST

Trashmetal aus der Region

Pessimist - Bild

GRÜNDUNG 2006. Im Sommer 2006 wird PESSIMIST von Michael „TZ“ Schweitzer, Patrick „Peppi“ Pfefferle und Robin Maurer in einer Kneipe in Weil am Rhein gegründet. Kurz darauf kommen Severin „Sevi“ Wössner als Bassist und Raphael „Zagge“ Gamboni als Schlagzeuger hinzu und PESSIMIST bezieht den ersten Proberaum in Weil am Rhein.

NUCLEAR HOLOCAUST 2007 – 2009

2007 wird die erste Demo Nuclear Holocaust in Angriff genommen, die zuhause bei Gitarrist Pfefferle aufgenommen und produziert wird. Im Metal Hammer wird die Demo positiv angenommen. Im März 2007 siegt PESSIMIST beim Blood Battle Contest in Lörrach und eröffnet somit das Baden in Blut Open Air Festival im Lörracher Grütt Park. Die Band teilt sich u.a. die Bühne mit „Legion of the Damned“.
Nach dem Ausstieg des Gitarristen Robin Maurer wird dessen Platz durch Richard „Richie“ Beck im November 2007 eingenommen.

In dieser Zeit werden hauptsächlich Konzerte in Süddeutschland, der Schweiz und Österreich gegeben. Die Demo Pessimist wird in Österreich im Heimstudio der Band „Destruction of Violence“ aufgenommen und produziert.
Im September 2008 fährt die Band mit einem selbst-organisierten Reisebus und 45 Fans aus der Regio nach Bietigheim-Bissingen (nahe Stuttgart) für einen Auftritt auf dem Thrash ‘em Down Festival. Bei einem Live Konzert im Metal Café in Lörrach wird die Live-CD „Live im SAK“ mitgeschnitten und später in kleiner Stückzahl aufgelegt.

CALL TO WAR 2010 – 2012

Das Debüt-Album Call to War wird Ende 2009 bei Chrsitoph Brandes im Iguana Studio (Zusammenarbeit u. a. mit „Necrophagist“, „Unlight“, etc.) aufgenommen und produziert. Ohne Label veröffentlicht und vertreibt PESSIMIST das Album selbst. Eine erste Auflage von 500 CDs wird gepresst und bei der Release Party im März 2010 präsentiert und verkauft. Während der Release Party in Basel trifft ein Freund der Band zufälligerweise Marc Halupczok (Till Burgwächter, Journalist und freier Mitarbeiter beim Metal Hammer) in Lörrach, der dort sein aktuelles Buch vorstellt und von ihm ein Exemplar von Call to War erhält. Ein paar Wochen später meldet sich Marc Halupczok und bietet PESSIMIST einen Vertriebsvertrag für Call to War bei Firefield Records und dem Twilight Mailorder an. In Folge werden mehrere Konzerte in der Schweiz und Österreich gegeben. Im November 2010 hat PESSIMIST die Ehre, das Metal Forces Festival zu eröffnen, bei welchem die Bühne unter anderen mit „Diamond Head“, „Blitzkrieg“ und „Chrystal Viper“ geteilt wird.

Am 10. Dezember 2010 wird Call to War unter Firefield Records veröffentlicht und erhält viele positive Rezensionen. Zum ersten Mal wird PESSIMIST auch international bekannt und als eine der neuen Thrash-Metal Newcomer gepriesen.

Im Juni 2011 verlässt Schlagzeuger Raphael „Zagge“ Gamboni die Band und begibt sich auf eine Weltreise. Er wird durch Daniel „Zufi“ Zuflucht ersetzt. Aus beruflichen und persönlichen Gründen verlässt Gitarrist Patrick „Peppi“ Pfefferle die Band im Mai 2012. Dessen Platz nimmt „Tormentor“ Eric Tobian ein. Es werden deutschlandweit Konzerte gegeben, hauptsächlich in Norddeutschland, z. B. in Braunschweig, Oldenburg und Magdeburg.

DEATH FROM ABOVE – 2013

Sehr viel Zeit wird im Proberaum verbracht, um die Songs für das neue Album Death from Above auszuarbeiten und einzustudieren. Im November 2012 werden für das neue Album die Aufnahmen und die Produktion wieder bei Christoph Brandes im Iguana Studio durchgeführt.

Am 23. März 2013 wird das neue Album bei der CD-Release-Show in Haltingen präsentiert. PESSIMIST darf sich freuen, dass Regio-Metal-Bands mit Rang und Namen an diesem Event teilnehmen.

Weitere Konzerte folgen, darunter ein Auftritt auf dem Beastival in Geiselwind mit den „Big Teutonic Four“ („Kreator“, „Sodom“, „Destruction“ & „Tankard“) und eine Headliner-Show in Belgien.

Im Februar 2015 verlassen Bassist Severin „Sevi“ Wössner und Gitarrist Richard „Richie“ Beck die Band. Auf der CD-Release-Show von Deaf Aid in Freiburg wird ihr Abschiedskonzert gespielt. Ihr Platz wird von Bassist Samuel „Samu“ Maier und Gitarrist Jürgen „Schmidle“ Schmid eingenommen.

FIRTAN

Blackmetal von weiter südlich…

Firtan - Bild

Since 2010 Firtan from Southern Germany has been combining influences from a
variety of musical genres into a raw, driving and yet cinematic sound that provides the
soundtrack to existential themes concerning man, nature, loss and death.

After releasing their first EP “Wogen der Trauer” in early 2013 the melodic tone of the
music changed to become increasingly dark and complex.

At the same time Firtan continued to formulate their sonic vision with their concept
album “Niedergang”. Elements from Black and Pagan Metal to Progressive- and Post-Rock alongside
orchestral sounds create a captivating atmosphere which is supported by intensive and emotional vocal performances.

Poems by old German philosophers like Hegel or Vischer that are woven into the
album concept and paintings of artist Larissa Kraus shape the lyrical and visual aesthetic of the band.

With new material and intense live-performances Firtan are willing to conquer the stages of this world.

COLD CELL

Blackmetal aus der Schweiz

Cold Cell - BildFoundation in 2012.

Debut album “Generation Abomination” released in autumn 2013 through Gravity Entertainment.
Second album “Lowlife” recorded, mixed & mastered in 2014 – to be realeased on the 18th of May 2015.
In 2015 “W4″ joined the ranks to replace “He” on guitar.
“Cold Cell is the manifest of the individual human being’s prison: The modern new world.
Mankind is intellectually and spiritually dead. Technological maximum and scientific breakthrough in lockstep with human devolution and social decay. The world consists of faked profiles, constructed images and hollow illusions. A sick species, without awareness. New gods, new ethics, arbitrarily exchangeable, abstract. False enlightenment.
Everyone is just another new-born alive dead cell.
The individual is feeling alone within the masses, is isolated within the own species.
Welcome to the today of tomorrow’s world.”

BLOOD REIGN

Trashmetal aus Fronkreisch

Blood Reign - Bild

Founded in Mulhouse (France) in 2010, Blood Reign is a brutal thrash metal band in which
the four members combine their skills to write fast and ear-splitting songs.
Influenced by bands like Sepultura, Slayer or Demolition Hammer.
The first EP Feel the Pain was released in 2013. It was greatly welcomed on their European
tour. We are currently scheduling the release of our first album entitled Trommelfeuer.

BROKEN COMPASS

Metalcore

Broken Compass - Bild (Kopie)

PSYLENCE

Heavy Metal/Hardrock

Psylence - Bild

Tobias und Leon kannten sich schon aus ihrer gemeinsamen Zeit bei einer anderen Band; stiegen dort aber nach einiger Zeit aus.  Gemeinsam erschufen sie ein neues Projekt: Psylence entstand. Jack und Mika vervollständigten die Band.  Nach einigen Schulauftritten folgen Konzerte in der Schweiz, auf Festivals wie Rock am Rhy und Emergenza und  in anderen Locations wie dem SAK in Lörrach. Mit der Zeit hat Psylence es geschafft, einen kleinen Fankreis zu bekommen,  dem sie nicht zuletzt ihren Leitspruch „We are proud of our crowd!“ widmen, da sie sich immer auf ihre Leute verlassen können.  Zur Zeit befinden sich Psylence im STW Tonstudio in Lörrach, um ihre ersten Demos aufzunehmen. Psylence bezeichnen ihre Musik als „Hard’n‘Heavy“  und bringen garantiert jede Bühne zum beben!

SUICIDIUS

Trash/Hardcore

SuicidiuS - Bild

Spanische Rockgruppe zu Gast

Mai 4, 2015 in Allgemein

 

ACHTUNG: Das für den 22. Mai geplante Konzert mit der

spanischen Rockgruppe Calibre Zero

und er Müllheimer Band “The Black BoxX” im Jamhouse muß von Seiten der Band auf nach den Sommerferien verlegt werden. Weitere Infos folgen!!!

Calibre Zero (Kopie)

Neuenburger Schulfußball Cup 2015

März 10, 2015 in Allgemein

Logo NSCZum zweiten Mal wurde am Freitag, 20. März 2015 ab 15 Uhr in den beiden Sporthallen des Schulzentrums in Neuenburg am Rhein der „Neuenburger Schulfußball Cup“ (NSC) mit 34 Mannschaften ausgetragen. Gespielt wurde jeweils in 3 Alterskategorien. Die Schüler der 5./6. Klassen, der 7./8. Klassen und der 9./10. Klassen wurden mit ihren Mannschaften in jeweils zwei schulübergreifende Turniergruppen aufgeteilt und ermittelten dort jeweils die ersten beiden Sieger. Danach spielte der Erste gegen den Zweiten der jeweils anderen Gruppe, deren Sieger dann im Finale den NSC- Meister ihrer Altersgruppe stellten. In der jüngsten Alterskategorie siegte die Mannschaft der 5b des Kreisgymnasiums „“BC Kaboom“. Enrico Tancredi wurde zusätzlich als bester Torwart seiner Altersklasse von der Turnierleitung gekürt. Die Mannschaft erhielt einen

Presse NSC15 (Kopie)Pokal, Urkunden und für den Turniersieg einen Gutschein für ein gemeinsames Pizzaessen. Zweiter wurden die “Chicago Schokis” (5b, Realschule) und den dritten Platz belegte „Energy FC“ (6b, Realschule). Den „Fair Play Pokal“ erhielten „The chipmunk city“ (5. Klasse Werkrealschule). Bester Spieler war Can Akbai aus der 5b der Realschule.

In der zweiten Alterskategorie der Siebt- und Achtklässler siegte die Mannschaft „Die Snickers Kickers” aus der 8c des Kreisgymnasiums. Den zweiten Platz erzielten die Schüler des “FC Ausländer” (7c, Realschule) und Dritter wurde “Herbert Thiel Foto GmbH” (8b, Kreisgymnasium). Den “Fair Play Pokal” bekam der “FC Bikini Bottom” (8b der Werkrealschule). Bester Torwart war Matthias Budig aus der 7c der Realschule. Auch hier wird der Sieger zu einem Mannschaftsessen in die Villa Plön nach Neuenburg eingeladen.

Bei den neunten und zehnten Klassen wurde die 10a „La Honda 107 von der Werkrealschule Sieger. Den zweiten Platz belegte die 10b der Werkrealschule, die „Outlaws“. Auf den dritten Rang kamen die Schüler von „Chabi´s Jungs“ (10c des Kreisgymnasiums). Der „Fair Play Pokal“ ging an den „FC Restmüll“ (9c Kreisgymnasium). Bester Spieler in dieser Altersklasse war Emre Ozan aus der 10a der Werkrealschule. Als besten Torwart kürte die Jury Fabian Schwarzwälder, ebenfalls aus der 10b der Werkrealschule.

NSC12 (Kopie)Der NSC wurde vom Jugendbüro der Stadt Neuenburg am Rhein in Kooperation mit dem FC Neuenburg, den drei Schulen und dem Neuenburger Jugendrat ausgetragen. Schiedsrichter und Turnierleitung übernahmen jeweils junge Spieler und Spielerinnen des FCN, bei denen sich das Jugendbüro der Stadt Neuenburg am Rhein recht herzlich bedankt. Der NSC 2015 wurde freundlicherweise von der Sparkasse Markgräflerland und von Lieler Schlossbrunnen unterstützt.

Vielen Dank an Ferhat Kavakli und die Helfer des FCN!

AUFRUF 2015: Neue Leute braucht das Haus!

Januar 14, 2015 in Allgemein

Hallo im neuen Jahr 2015!

Für die Weiterführung, Planung, Organisation von Veranstaltungen im Jamhouse benötigen wir dringend wieder neue Leute im Alter von 15-20 Jahren, die sich hier für die Belange und Interessen der Neuenburger Jugendlichen engagieren wollen. Jede/r, die/der Lust hat, Konzerte zu organisieren, den Offenen Treff mitzugestalten, neue Ideen ins Haus zu bringen ist sofort willkommen. Meldet Euch entweder bei Stefan Reiher oder bei Herrn Gerbig im Jugendbüro!

Der gleiche Aufruf gilt auch für den Neuenburger Jugendrat. Auch dort werden Jugendliche gebraucht, die sich für Jugendliche engagieren wollen und auch ihre eigenen Interessen dort einbringen und umsetzen wollen.

Planung für 2015: Neuenburger Schulfussball Cup (März), Eröffnung der Medienwerkstatt (Febr.), Umsonst und Draussen (Juli), “Zukunftswerkstatt für Jugendliche” (Oktober), NEBIT (Oktober), Medientag (November), Funboxx (Dezember), verschiedene Konzerte, open stage im jamhouse, poetry slam, sontiges.

Rockzone 2014

Dezember 3, 2014 in Allgemein

METAL NIGHT AM 06. DEZEMBER IM JAMHOUSE

Santa Clause metal night 14 klein

Neuenburger Medientage

November 17, 2014 in Allgemein

Der Neuenburger Medientag 2014 – hier klicken

Flyer Medientag 2014 Eltern sw (Kopie)

MEDIENWERKSTATT JAMHOUSE

September 11, 2014 in Allgemein

IMG_8660 (Kopie)

Das JAMHOUSE neuenburg will noch in diesem Jahr eine MEDIENWERKSTATT eröffnen. Der Plan: Gelder organisieren (läuft bereits), Materialien anschaffen (z.B. Kameras, Stative, digit Vertonung, PC, Bildschirme und alles, was man noch so braucht…), einen Raum im Jamhouse einrichten und sehr wichtig: LEUTE FINDEN, die richtig Ahnung vom Filmen, Schneiden, Vertonen, Technik etc haben, die das ganze verwalten und begleiten. So, und da kommt unser Aufruf:

Wer kennt sich mit digit Kameras, Gopros, Filmen, Verfilmen, Schneiden, Vertonen, Nachvertonen und der ganzen Software dazu so gut aus, dass er die Medienwerkstat mit begleiten, betreuen und organisieren will?

Wenn es diese jungen Menschen gibt, sollen sie am nächsten Mittwoch um 18 Uhr zum “JAMHOUSE GOES ON … Treff kommen oder sich hier oder per Mail bei uns melden. Um so früher wir jugendliche MitarbeiterInnen haben, desto besser können wir planen. Dabei geht es auch um die Beratung bei der Anschaffung eines PC´s mit entsprechender Grafikkarte, Softwareprogramme (Magix…?) ua.. Hey, come on! Wäre cool, wenn wir hier einige Spezialisten dabei hätten.

Die Medienwerkstatt soll Jugendliche beim Filme/Videos machen anregen und unterstützen. Die Sachen können von Schulen und Vereinen ausgeliehen werden. Die Werkstatt kann nach Absprache und in fachlicher Betreuung von allen Jugendlichen aus Neuenburg genutzt werden. Das ist der Plan! Jetzt seid ihr dran. Habt ihr Lust? Wir freuen uns auf euch!

Wichtig: Jeder ehrenamtliche Mitarbeiter erhält ein Zertifikat über seine Mitarbeit (Qualipass oder Zertifikat der Stadt Neuenburg). Damit könnt ihr euch supergut bei Firmen oder Schulen bewerben!!!!

Offener Aufruf an Neuenburger Jugendliche

August 20, 2014 in Allgemein

Jamhouse Stempel weiss

JAMHOUSE goes on….! – Mi 17.Sept um 18h

Das Jamhouse, der Jugendrat Neuenburg und das Jugendbüro der Stadt Neuenburg am Rhein suchen neue engagierte Jugendliche ab 15/16 Jahre, die Lust haben, was von Jugendliche für Jugendliche auf die Beine zu stellen: Konzerte (Rockzone soll weiterleben!!!), Partys, andere kulturelle Veranstaltungen, Umsonst&Draussen 2015, Drummer Contest 2015, Medientag/Medienwerkstatt (Aufbau/Betreuung), Neuenburger Fussball Cup 2015, Spieleevents, Chillabende, Offene Treffs, Actionangebote, und viiiiiiieles mehr!!!! Ihr habt Ideen? Ihr habt Lust nach der Schule noch was sinnvolles zu machen? Engagiert euch, habt Spass, kommt vorbei.

Offener Treff für alle, die was machen wollen: Mittwoch, 17 September um 18 Uhr im Jamhouse. Alle Vorstände, Beisitzer, Mitglieder des Jugendrats, Restmitglieder der Rockzone Crew und alle neuen Gäste sind herzlich eingeladen. JAMHOUSE goes on… 2014/2015.

Übrigens: Das Jamhouse wird 2016 20 Jahre alt!!!!

7. Open Air “Umsonst & Draussen”

Mai 4, 2014 in Allgemein

U&D 2014 Jamaram28 (Kopie)

Presse:

Artikel Badische Zeitung 28.07.2014 

Fotos:

Bildergallery vom Festival hier klicken!

 

Veranstalter:

Stadt Neuenburg am Rhein/Jugendbüro/Jamhouse Neuenburg e.V.  in Zusammenarbeit mit Jugendlichen des Steinenstädter Jugendtreffs!

 

Unsere Sponsoren:

 

Logo INJOY med

Logo Lieler SBLogo Fuerstenberg

Logo Roll BGV Logo
SPKMGlogokl Zoom_Logo_schwarz Kopie

GASTHAUS SALMEN

STEINENSTADT

1. Neuenburger Schulfussball Cup 2014

März 7, 2014 in Allgemein

Die Sieger des diesjährigen NSC 2014:

Alterskategorie 5./6. Klasse: 6b (FC Bauern München) KGN


FC Bauern München

 

 

 

 

 

Alterskategorie 7./8. Klasse: 8c (FC Tomato) KGN

1. Sieger FC Tomato

 

 

 

 

 

 

Alterskategorie 9./10. Klasse: 10c (Die Deutschen) KGN

IMG_9145

 

 

 

 

 

 

 

Noch mehr Sieger:

IMG_9070IMG_9076IMG_9078

IMG_9089

 

 

 

 

IMG_9095 IMG_9074IMG_9101IMG_9140

 

 

 

 

Vielen Dank an die Sparkasse Markgräflerland und an den Sport Club Freiburg, die es ermöglicht haben, dass die jeweils ersten Sieger jeder Alterskategorie Eintrittskarten für das Spiel SC – Eintracht Braunschweig erhalten. Vielen Dank an die Stadt Neuenburg a.Rh. für die Hallenbenutzung und vielen Dank an Bürgermeister Joachim Schuster, der die Schirmherrschaft übernommen hat. Dank auch dem Jugendrat, dem Jamhouse neuenburg e.V und den Schulleitern und Lehrern, die sich an der Turniervorbereitung engagiert haben. Dank auch an Tim Ho., der die Spiele filmen und fotografieren wird. Dank an die Schiedsrichter und an den FC Neuenburg, der Materialien zur Verfügung gestellt hat!!!!  Großes Dankeschön an Ferhat Kavakli, der das Turnier fast im Alleingang organisiert hat. Dank auch an Martin Doll und alle Helfer und Helferinnen!!!!

Im Auftrag Wolfgang Gerbig, Jugendbeauftragter Stadt Neuenburg a.Rh.